Über das Projekt
15870
page-template-default,page,page-id-15870,bridge-core-1.0.4,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-18.0.9,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.7,vc_responsive

Die „Seedbank of Love & Stories“

Die Seedbank of Love & Stories ist ein Austauschort für Steine und Geschichten.

 

Das Projekt „Seedbank of Love & Stories“  entsteht 2016 im und mit dem Postamt von Doohoma, einem kleinen Ort an der Nordwestküste Irlands. Die Idee ist, mit der „Seedbank“ dieses Postamt als Austauschort für Geschichten sichtbar zu machen und Menschen einzuladen, „sichtbar“ ihre Geschichten zu tauschen, die dann in 144 großen Gläsern verwahrt werden. Ende 2017 allerdings wird das Postamt geschlossen – und mit ihm die „Seedbank“.

 

2019 hole ich die „Seedbank“ in einer kleinen – inneren und äußeren – Expedition  nach München. Ablauf und Ort ändern sich. Die Seedbank wird mobil – und statt der Geschichten werden nun Steine getauscht, und der neue Ablauf erprobt und verfeinert sich während der Arbeit mit dem Projekt. Dauernd lerne ich dazu. Und so geht das Projekt jetzt – mit kleinen Modifikationen und mit der Post von Doohoma im Herzen – in die Welt.

 

Die Seedbank lädt jeden Menschen ein, einen Stein zu finden, ihn zu spüren, in seiner Hand zu halten. Und vielleicht mit dem Stein seine Geschichte zu finden. Dieser Stein dann in der Seedbank für einen anderen Stein zu tauschen. Beim Tausch schenkt die Seedbank dem Stein dann noch ein Ministück Irland – und damit kann man den getauschten Stein wieder in die Wildnis entlassen.

Wie kann ich selber mitmachen?

Geh hinaus und finde einen Stein. Du hältst ihn in Deiner Hand, spürst ihn. Und vielleicht spürst Du auch seine Geschichte – oder Deine?

Du verbringst soviel Zeit mit diesem Stein, wie Du möchtest.

Dann kommst Du mit Deinem Stein zur Seedbank.

In der Seedbank befinden sich 144 Gläser. Und in jedem Glas ist ein Stein, den  jeweils ein anderer Mensch schon mal gespürt hat (und vielleicht hat er auch die Geschichte des Steines gespürt – und möglicherweise auch seine eigene). Gegen einen dieser Steine tauschst Du deinen Stein.

 

Zur Geschichte der Seedbank

Die Seedbank of Love & Stories beginnt 2014 im Postamt von Doohoma, einem kleinen Ort an der Nordwestküste Irlands.

 

Als ich den Vorraum des Postamts von Dú Thuama / Doohoma zum ersten Mal betrete, erinnert er mich an einen fast vergessenen Ort. Einen Ort, an dem die Geschichten der Welt zusammen laufen. Und von dem aus sie auch wieder verteilt werden können. Er erinnert mich an den alten Ort, an dem die Verbindungen zwischen Menschen erinnert werden. An den Nabel der Geschichten der Welt.

 

Es entsteht die Idee, diesen Ort als Austauschort für Geschichten sichtbar zu machen. Wir eröffnen die „Seedbank“ im März 2016. Ende 2017 wird die Post geschlossen.

 

>> MEHR INFOS

2018 / 19

 

Nach der Schließung der Post von Doohoma folgt eine innere und äußere Expedition – eine Suche herauszufinden, wohin das Projekt will.

 

Im April 2019 hole ich die 144 Gläser der Seedbank aus Irland ab. Das Projekt verändert sich und bricht auf in die Welt. Und ein kleines Stück Irland kommt mit.

 

>> MEHR INFOS

Seedbank News